Förderübersicht für Heizungsanlage

Mögliche Förderungen von Bund und Ländern für den Neubau und die Sanierung von Heizungsanlagen

Die Bundesregierung hat Anfang Januar ein wegweisendes Klimapaket 2030 auf den Weg gebracht, aus welchem sich unter anderem neue und vor allem sehr attraktive Förderungsmöglichkeiten für Heizsysteme in Sanierung und Neubau ableiten. Hier erfahren Sie, wie Sie von einer Förderung von bis zu 45% profitieren können!

 

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Zuschüsse für Heizungstausch, Heizungsoptimierung, erneuerbare Energien, Kraft-Wärme Kopplung und Energieberatung
  • Zuschüsse sind immer an Bedingungen geknüpft
  • Förderanträge müssen vor Beginn der Umsetzung gestellt werden
  • BAFA-Förderungen sind mit KfW-Förderungen teilweise kombinierbar

 

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist zum Beginn des Jahres 2021 aufgelegt worden und ersetzt die bestehenden Programme zur Förderung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich – darunter das CO2-Gebäudesanierungsprogramm (Programme Energieeffizient Bauen und Sanieren), das Programm zur Heizungsoptimierung (HZO), das Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) und das Marktanreizprogramm zur Nutzung Erneuerbarer Energien im Wärmemarkt (MAP).

Die wichtigsten Fragen:

 

Was ist eine BAFA-Förderung?

Wer kann eine BAFA-Förderung beantragen?

Wie wird eine BAFA-Förderung beantragt?

Wann muss eine BAFA-Förderung beantragt werden?

Wann wird eine BAFA-Förderung ausgezahlt?

Die Antworten dieser Fragen finden Sie auf der Bafa-Websseite, gerne beraten wie Sie auch direkt und individuell. Hierfür steht Ihnen unsere Fördermittel Beratung zur Verfügung. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, sich über die Fördermöglichkeiten einer Wärmepumpe beim Bundesverband Wärmepume (in dem ratiotherm aktives Mitglied ist) entsprechend zu informieren. Hier geht es zum Förderrechner.

Sie möchten direkt mit uns in Kontakt treten und sich persönlich beraten lassen:

Appelez-nous:
+49 8422 - 9977-0